Rückgehende Schülerzahlen in Siegen: allein bei den Gymnasien nimmt die Zahl der Schüler/-innen in den nächsten Jahren um über 750 Kinder ab

Pressemitteilung                                                                   08.10.2010

Durch den Rückgang der Schüler/-innenzahlen in Siegen geraten viele Schulen in Siegen in Not. Fast jede Schulform ist betroffen. Erste Auswirkungen wird es schon im nächsten Schuljahr geben.

Wir BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN wollen möglichst viele Schulen und Schulstandorte erhalten. Aber auch wir können uns dem Schülerrückgang nicht entziehen. Deshalb brauchen wir Fantasie und gute Ideen, um die gewachsenen Strukturen weitgehend zu erhalten.

Neben der Problematik Zukunft der kleinen Grundschulen stehen besonders die Gymnasien im Blickfeld: Um gutes Lernen zu ermöglichen sollen diese entsprechend der Richtlinien dreizügig geführt werden. Schon jetzt erreichen 3 von 4 Gymnasien nur die Zweizügigkeit. Besonders betroffen ist das Gymnasium Am Löhrtor - laut der vom Schulamt im Rahmen der Schulentwicklungsplanung vorgelegten Zahlen das kleinste der Siegener Gymnasien mit den geringsten Anmeldezahlen in den letzten Schuljahren.

Aufgrund seiner Tradition und der guten Entwicklung, die das Gymnasium Am Löhrtor nimmt, möchten wir GRÜNE möglichst viel von dieser Arbeit erhalten. Aber dazu müssen wir mehr tun, als einfach nur abwarten. Dies würde nach unserer
Überzeugung zum langsamen Sterben des Schulstandortes Löhrtor führen.

Wir Grüne wollen den Schulstandort dauerhaft sichern. Die von der Landesregierung eingeräumte Möglichkeit, in einem Modellversuch eine Gemeinschaftsschule zu bilden, wollen wir wahrnehmen.

Gemeinschaftsschule Am Löhrtor – warum eigentlich?
Die Stadtratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen befürwortet ausdrücklich die Erhaltung des Schulstandortes Löhrtor in Siegen-Mitte. Daher beabsichtigen wir, das in seinem Bestand gefährdete Gymnasium Am Löhrtor in eine Gemeinschaftsschule zu überführen.

Hierfür gibt es viele gute Gründe:

  • Die Schülerzahlen werden aufgrund der demografischen Entwicklung und der in den umliegenden Kommunen geplanten Erweiterungen des schulischen Angebotes (z.B. Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe in Freudenberg) in den nächsten Jahren dramatisch sinken. Nur die Umwandlung in eine Gemeinschaftsschule – und damit die deutliche Erhöhung der Schüler/-innenzahlen wird deninnerstädtischen Schulstandort Löhrtor dauerhaft sichern.
  • Eine Gemeinschaftsschule am Löhrtor würde aus der Zusammenführung von Gymnasium Am Löhrtor und Realschule Am Häusling erwachsen. Somit würde die Dreizügigkeit ermöglicht.
  • In der Gemeinschaftsschule bleibt die Strukturierung der Sekundarstufe I der Schule überlassen: nach der vorgeschriebenen integrierten Beschulung in den Stufen 5 und 6 ist in den Klassen 7 bis 10 sowohl eine Fortsetzung des integrierten Unterrichts als auch eine Differenzierung möglich.
  • Die Gemeinschaftsschule bietet alle Abschlüsse an; ausdrücklich auch den Besuch einer gymnasialen Oberstufe am Standort zur Erlangung der allgemeinen Hochschulreife.
  • Die zahlreichen Aktivitäten des Gymnasiums Am Löhrtor können weitergeführt werden: Orchester, Musical- und Theater-AG, die Zusammenarbeit mit der Fritz-Busch-Musikschule, Projekte wie „Schule ohne Rassismus“ etc. Auch das neu eingeführte Stundenraster kann beibehalten werden.
  • Alle Schüler können am Standort verbleiben; der Besuch der gymnasialen Oberstufe ist gewährleistet.
  • Die Schule bietet eine optimale Betreuung aller Schülerinnen und Schüler, Konzepte zur individuellen Förderung sind nicht ausschließlich defizitorientiert, sondern bieten auch Begabten einen optimalen Entwicklungsrahmen. Es wird weder einen pädagogischen, noch einen fachlichen Qualitätsverlust geben.


Die Gemeinschaftsschule ist alles andere als ein Schreckgespenst. Sie bietet eine optimale Möglichkeit, den traditionsreichen Siegener Schulstandort Löhrtor nicht nur dauerhaft zu erhalten, sondern zum Wohle der kommenden Schülergenerationen auch weiterzuentwickeln.

GRÜNE TERMINE

06.02., 18.00, offene Fraktionssitzung, Atriumsaal Siegerlandhalle

08.02., 18.00, grüne Geschäftsstelle,  Arbeitsforum „Klimaschutz und Energiewende vor Ort"
            20.00, Ort wird noch bekannt gegeben, AK Umwelt, Klima & Wirtschaft

11.02., 11.00, Siegen, Unterstadt, grüner Infostand zum Thema Gesamtschule/Bürger*innen-Entscheid
            11.00, grüne Geschäftsstelle, Arbeitsforum Klimawald
            14.00, grüne Geschäftsstelle, Arbeitsforum Verkehr

13.02., 18.00, offene Fraktionssitzung, Atriumsaal Siegerlandhalle

Grüne Zeitung 2022

Infos zur GRÜNEN Geschäftsstelle

Hier sind wir zu erreichen:
BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Stadtverband Siegen
Löhrstr.12, 57072 Siegen
0271 / 38750662
stadtverband@remove-this.gruene-siegen.de

Geschäftszeiten:
Um Energie zu sparen, bleibt unsere Geschäftsstelle diesen Winter über geschlossen. Die Mitarbeiter*innen arbeiten im Homeoffice.
Bitte hinterlassen Sie uns Ihr Anliegen telefonisch auf dem Anrufbeantworter oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir werden uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Herzlich willkommen

Gäste und Interessierte sind zu unseren Sitzungen willkommen! Bei Interesse bitte im Stadtverband oder bei der Fraktion melden für nähere Infos, unsere Sitzungen finden zum Teil online bzw. an wechselnden Orten statt.