13.10.2010

Grüne: Gegen den Willen von Eltern und Schule wird es keine Gemeinschaftsschule geben können

Dass sich viele Bürger/-innen für den Erhalt des Gymnasiums Löhrtor aussprechen ist beeindruckend und - zumindest die Sicht der Eltern - auch nachvollziehbar.

Dabei gehen jedoch einige der Unterschriftensammler/-innen bzw. diejenigen, die dies beauftragt haben, von z.T. falschen Umständen aus:

  1. Es gibt keinen Schließungsbeschluss für das Gymnasium am Löhrtor, sondern lediglich das Bemühen, den Schulstandort dauerhaft zu erhalten.
  2. Es gibt auch keine Entscheidung gegen den Bau einer Mensa, sondern lediglich die Vertagung der Entscheidung bis zum 27.10.2010.
  3. Eine Bewerbung beim Land Nordrhein-Westfalen um die Genehmigung zur Bildung einer Gemeinschaftsschule hat sicher nur dann Erfolg, wenn Politik, Eltern und Schule hier an einem Strang ziehen und dies auch gemeinsam wollen. Damit ist leider  z.Zt. nicht zu rechnen.

Für das Löhrtor als kleinstes Gymnasium wäre die Umwandlung in eine Gemeinschaftsschule ein guter Weg, weil so der chronische Mangel an Schüler/-innen behoben werden könnte. Für die betroffenen Kinder und Eltern würde weiterhin die Möglichkeit eines gymnasialen Abschlusses bestehen. Auch für die Kinder, die einen Realschulabschluss anstreben, könnte hier ein gutes Angebot entstehen.

Wenn dieses gute Angebot zum Erhalt des Schulstandortes am Löhrtor nicht umgesetzt werden kann, wird bald eine neue Diskussion entstehen, wie denn mit den fehlenden Schüler/-innen an den Siegener Gymnasien umzugehen ist. Hierzu gibt es in der öffentlichen Debatte von keiner Seite eine Aussage. Denn wir müssen festhalten: die Siegener Gymnasien verlieren dramatisch an Schüler/-innen, über 750 im Prognosezeitraum bis 2014/2015. Das bedeutet, dass es in Siegen ein Gymnasium zu viel gibt. Das haben sich nicht Grüne ausgedacht, sondern dieses Faktum hat die Schulverwaltung der Stadt Siegen ermittelt und dargelegt. Diese Fakten sind unstrittig.

Natürlich gibt es für jede Siegener Schule gute Gründe sie zu erhalten. Aber das hilft nicht weiter. Aus unserer Sicht muss die Politik Lösungen anbieten, die den notwendigen Eingriff in die Siegener Schullandschaft so verträglich wie möglich gestalten. Wir sind nach wie vor der Auffassung, dass alles getan werden sollte, um möglichst viele Standorte zu erhalten. Nur: als rein gymnasiale Einrichtung (also ohne die Zusammenlegung mit anderen Schulen) kann dies bei den Gymnasien nicht gelingen.

Insofern haben Eltern und Schulleitung sicher den einen Erfolg erzielt, nämlich den Fokus auf den Erhalt des Gymnasiums am Löhrtor zu richten.  Aber sie sind auch dabei, eine gute Chance zum dauerhaften Erhalt des Standortes ungenutzt vorübergehen zu lassen.

Aus unserer Sicht ist es dringend erforderlich, eine Debatte über den Siegener Weg hinsichtlich der zurückgehenden Schüler/-innenzahlen  zu führen, da es wohl nicht mehr gelingen kann, alle Schulstandorte dauerhaft zu erhalten.

GRÜNE TERMINE

06.02., 18.00, offene Fraktionssitzung, Atriumsaal Siegerlandhalle

08.02., 18.00, grüne Geschäftsstelle,  Arbeitsforum „Klimaschutz und Energiewende vor Ort"
            20.00, Ort wird noch bekannt gegeben, AK Umwelt, Klima & Wirtschaft

11.02., 11.00, Siegen, Unterstadt, grüner Infostand zum Thema Gesamtschule/Bürger*innen-Entscheid
            11.00, grüne Geschäftsstelle, Arbeitsforum Klimawald
            14.00, grüne Geschäftsstelle, Arbeitsforum Verkehr

13.02., 18.00, offene Fraktionssitzung, Atriumsaal Siegerlandhalle

Grüne Zeitung 2022

Infos zur GRÜNEN Geschäftsstelle

Hier sind wir zu erreichen:
BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Stadtverband Siegen
Löhrstr.12, 57072 Siegen
0271 / 38750662
stadtverband@remove-this.gruene-siegen.de

Geschäftszeiten:
Um Energie zu sparen, bleibt unsere Geschäftsstelle diesen Winter über geschlossen. Die Mitarbeiter*innen arbeiten im Homeoffice.
Bitte hinterlassen Sie uns Ihr Anliegen telefonisch auf dem Anrufbeantworter oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir werden uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Herzlich willkommen

Gäste und Interessierte sind zu unseren Sitzungen willkommen! Bei Interesse bitte im Stadtverband oder bei der Fraktion melden für nähere Infos, unsere Sitzungen finden zum Teil online bzw. an wechselnden Orten statt.