Siegen, 14.03.2007

Anfrage nach § 9 GO des Rates der Stadt Siegen zur Sitzung des Ausschusses für Umwelt Landschaftspflege und Energie am 15.03.2007
Zerstörung des Uferbegleitgehölzes am Alche-Bach im Bereich des "Cafe del Sol"


Sehr geehrte Frau Strunk,

seit einigen Wochen werden von Passanten immer wieder massive Eingriffe in den landschaftsökologisch bedeutenden Uferböschungsbewuchs der Alche im Bereich des „Cafe del Sol“ beobachtet. So wurde auf einer Länge von etwa 200 m praktisch das gesamte Unterholz beseitigt. Im Bereich der Grünanlage zwischen dem Rad- und Fußweg entlang der Alche und der Freudenberger Straße sind noch etwa 8 Baumstümpfe zu er-kennen; die Beseitigung der entsprechenden Bäume ist offensichtlich nicht durch die Bauarbeiten in diesem Bereich erforderlich geworden. Auch wurden bei den wenigen noch vorhandenen Bäumen an der Alche starke und gesunde Äste ohne erkennbaren Grund entfernt.
Eine Maßnahme dieses Umfangs war weder als Gewässer begleitende „Gehölzpflege“ noch als notwendig gewordene Beseitigung geschützter Bäume Thema in der Baumkommission. Es wurden wesentlich mehr Gehölze beseitigt, als im Rahmen einer Ufer-gehölzpflege sinnvoll und notwendig ist. Von vielen Menschen, die dieses Gebiet seit Jahren als Naherholungsgebiet nutzen, wird daher der Verdacht geäußert, dass die ge-schilderten Maßnahmen nur den Zweck haben, freie Sicht von der Freudenberger Stra-ße auf das „Cafe del Sol“ zu ermöglichen. Wir verweisen hier auf unseren am 19.01.2006 im Ausschuß für Umwelt, Landschaftspflege und Energie behandelten Antrag zur „Gehölzbeseitigung am Alche-Bach, Gewerbegebiet Numbach im Bereich der Gewerbebetriebe MAN und EZET“.

Zur Aufklärung des Sachverhalts fragen wir daher:

  1. Was war der Grund für die oben geschilderten massiven Eingriffe in die Ufervegetation?
  2. Wer hat diese Maßnahmen angeordnet bzw. erlaubt?
  3. Von wem wurden sie durchgeführt? Wer hat sie bezahlt?
  4. Wie viele Bäume des beseitigten Bestandes unterlagen dem Schutz der Baumschutzsatzung der Stadt Siegen?
  5. War die Baumkommission der Stadt Siegen mit der Beseitigung des Baumgehölzes befasst? Wenn ja, in welchem Rahmen?
  6. Sollen Ersatzpflanzungen durchgeführt werden? Wenn nein, warum nicht? Wenn ja, wo soll dies geschehen?
  7. In Beantwortung unserer Anfrage zu dem von der Sparkasse beantragten Kahl-schlag am Siegufer im Bereich des Parkhauses Morleystraße erklärte die Verwal-tung: „Sowohl das Gewässerentwicklungskonzept als auch die europäische Wasser-rahmenrichtlinie sehen vor, insbesondere im besiedelten Bereich vorhandene Ufer-gehölze zu erhalten und nach Möglichkeit weiter zu entwickeln. Vor diesem Hintergrund wäre eine Beseitigung vorhandener Ufergehölze aus werbetechnischen Gründen nicht vertretbar“. Gilt diese Aussage ohne Einschränkung auch für den angesprochenen Bereich an der Alche?
  8. Obwohl das „Cafe del Sol“ inzwischen seinen Betrieb aufgenommen hat, werden immer noch städtische Grünflächen als Lagerflächen zum Beispiel für Schotter und Abflussrohre genutzt. Bis zu welchem Datum ist mit der vollständigen Räumung der Baustelle sowie der Beseitigung evtl. aufgetretener Schäden an der Vegetation zu rechnen?

zur Antwort der Verwaltung (PDF)

GRÜNE TERMINE

06.02., 18.00, offene Fraktionssitzung, Atriumsaal Siegerlandhalle

08.02., 18.00, grüne Geschäftsstelle,  Arbeitsforum „Klimaschutz und Energiewende vor Ort"
            20.00, Ort wird noch bekannt gegeben, AK Umwelt, Klima & Wirtschaft

11.02., 11.00, Siegen, Unterstadt, grüner Infostand zum Thema Gesamtschule/Bürger*innen-Entscheid
            11.00, grüne Geschäftsstelle, Arbeitsforum Klimawald
            14.00, grüne Geschäftsstelle, Arbeitsforum Verkehr

13.02., 18.00, offene Fraktionssitzung, Atriumsaal Siegerlandhalle

Grüne Zeitung 2022

Infos zur GRÜNEN Geschäftsstelle

Hier sind wir zu erreichen:
BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Stadtverband Siegen
Löhrstr.12, 57072 Siegen
0271 / 38750662
stadtverband@remove-this.gruene-siegen.de

Geschäftszeiten:
Um Energie zu sparen, bleibt unsere Geschäftsstelle diesen Winter über geschlossen. Die Mitarbeiter*innen arbeiten im Homeoffice.
Bitte hinterlassen Sie uns Ihr Anliegen telefonisch auf dem Anrufbeantworter oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir werden uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Herzlich willkommen

Gäste und Interessierte sind zu unseren Sitzungen willkommen! Bei Interesse bitte im Stadtverband oder bei der Fraktion melden für nähere Infos, unsere Sitzungen finden zum Teil online bzw. an wechselnden Orten statt.