Siegen, 18.12.06


Anfrage zur Sitzung des HFA der Stadt Siegen am 24.01.2007
Unregelmäßigkeiten im Bebauungsplanverfahren Bürbacher Giersberg


Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

in einer von Ihnen veröffentlichen Zeitungsanzeige (Amtliche Bekanntmachung) vom 13.11.2006 heißt es:

„Der Rat der Stadt Siegen hat in seiner Sitzung am 08.11.2006 den Entwurf des Bebauungsplans Bürbacher Giersberg und seine öffentliche Auslegung beschlossen.“

Ausweislich des von Ihnen unterzeichneten und am 13.12.2006 vom Rat beschlossenen Protokolls der Ratssitzung entspricht diese Behauptung nicht der Wahrheit. Der Begriff der öffentlichen Auslegung taucht zwar im Titel des Tagesordnungspunkts, nicht jedoch im Beschlussvorschlag der Verwaltung und auch nicht im Beschluss des Rates auf.
Diese Vorgehensweise, nämlich der Verzicht auf eine öffentliche Auslegung des Bebeuungsplan-Entwurfes,  wurde zwar im Rat nicht diskutiert. Sie lässt sich aber aus unserer Sicht mit den vielen Mängeln der Vorlage und des bisherigen Verfahrens begründen, die zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine öffentliche Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfs nicht sachgerecht erscheinen lassen.

Zur Aufklärung dieses ungewöhnlichen Vorgangs fragen wir:

  1. Wie ist es zu erklären, dass der Bürgermeister unter Einsatz von Steuermitteln Zeitungsanzeigen veröffentlicht, die offensichtlich die Unwahrheit enthalten?
  2. Welche Gründe haben die Verwaltung bewogen, entgegen der üblichen Praxis in der Vorlage 1106/2006 eine öffentliche Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfs Bürbacher Giersberg nicht vorzuschlagen?
  3. Welche Voraussetzungen müssen aus Sicht der Verwaltung noch erfüllt werden, damit sie dem Rat vorschlägt, die öffentliche Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfs Bürbacher Giersberg zu beschließen?
  4. Welche juristischen Konsequenzen ergeben sich aus den oben geschilderten Vorgängen?

zur Antwort der Verwaltung

GRÜNE TERMINE

06.02., 18.00, offene Fraktionssitzung, Atriumsaal Siegerlandhalle

08.02., 18.00, grüne Geschäftsstelle,  Arbeitsforum „Klimaschutz und Energiewende vor Ort"
            20.00, Ort wird noch bekannt gegeben, AK Umwelt, Klima & Wirtschaft

11.02., 11.00, Siegen, Unterstadt, grüner Infostand zum Thema Gesamtschule/Bürger*innen-Entscheid
            11.00, grüne Geschäftsstelle, Arbeitsforum Klimawald
            14.00, grüne Geschäftsstelle, Arbeitsforum Verkehr

13.02., 18.00, offene Fraktionssitzung, Atriumsaal Siegerlandhalle

Grüne Zeitung 2022

Infos zur GRÜNEN Geschäftsstelle

Hier sind wir zu erreichen:
BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Stadtverband Siegen
Löhrstr.12, 57072 Siegen
0271 / 38750662
stadtverband@remove-this.gruene-siegen.de

Geschäftszeiten:
Um Energie zu sparen, bleibt unsere Geschäftsstelle diesen Winter über geschlossen. Die Mitarbeiter*innen arbeiten im Homeoffice.
Bitte hinterlassen Sie uns Ihr Anliegen telefonisch auf dem Anrufbeantworter oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir werden uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Herzlich willkommen

Gäste und Interessierte sind zu unseren Sitzungen willkommen! Bei Interesse bitte im Stadtverband oder bei der Fraktion melden für nähere Infos, unsere Sitzungen finden zum Teil online bzw. an wechselnden Orten statt.