22.09.2017

City-Light-Poster – Stadtpläne und WLAN

Anfrage zur Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses der Stadt Siegen am 05. Oktober 2017

Mit dem Aufbau von City-Light-Postern im Stadtgebiet wurde vereinbart, dass an diversen Standorten Stadtpläne installiert werden. Auch die Einrichtung eines Freien WLAN-Netzes an den Standorten der City-Light-Poster wurde verabredet. In diesem Zusammenhang fragen wir:

Frage 1
In einer Mail vom 30.11.2016 an unsere Fraktion wurden von Seiten der Stadtverwaltung 13 Standorte für die Aushängung von Stadtplänen genannt. Nach unserer Beobachtung wurde dies nur in Weidenau und Geisweid annähernd umgesetzt. In Siegen fehlt z.B. ein Stadtplan am Kölner Tor, in der Kölner Straße wie auch in der Bahnhofstraße.
Welche genauen Absprachen/Zusagen bezüglich der Einstellung von Stadtplänen in den City-Light-Postern wurden mit der Firma Ströer getroffen? Welche Informationen hat die Verwaltung zum Stand der Umsetzung? Worin sind mögliche Schwierigkeiten in der Umsetzung begründet?

Antwort der Verwaltung
Die Stadt hat das Recht, Stadtpläne an den gemeinsam verabredeten Standorten anzubringen. Dies sind die in der Mail vom 30.11.2016 näher bezeichneten Informationsanlagen:
Standorte Innenstadt
  • ZOB Siegen
  • CLP (City-Light-Poster) Bahnhofstraße 7 (nähe Café Extrablatt)
  • CLP Kölner Tor 64 (vor H&M)
  • CLP Karstadt
  • Burgstraße, Oberes Schloss
  • Parkhaus Altstadt, ehem. Parkhaus Löhrtor
  • Siegerlandhalle
Standorte Weidenau
  • Poststraße 11
  • Bismarckstraße 47 (an der Bismarckhalle)
  • Weidenauer Straße, Bahnhof Weidenau
  • Weidenauer Straße, ggü. Nr. 158
Standorte Geisweid
  • Marktstraße, ggü. Nr. 5
  • Geisweider Straße, Busbahnhof Geisweid

Elf der genannten dreizehn Standorte wurden umgesetzt. Der Standort Karstadt ist zwischenzeitlich entfallen, da das CLP zurück gebaut werden musste. Ebenfalls wurde der Standort Marktstraße in Geisweid im Zuge der Bushaltestellensanierung aus Platzgründen aufgegeben. Aktuell wird jedoch geprüft, ob eine Anbringung des Stadtplans innerhalb der Wartehalle möglich ist.
In Absprache mit der GSS wurden die Stadtpläne mit einem auf den jeweiligen Standort bezogenen Kartenausschnitt sowie dem Hinweis auf den SiegenGuide gestaltet.
Zum Stadtfest 2016 wurden die Anlagen im Innenstadtbereich vorübergehend durch eine Veranstaltungsinformation bestückt. Damals ging man davon aus, dass die Freischaltung des WLAN-Netzes kurz bevor steht, so dass unmittelbar danach die neuen Stadtpläne mit Hinweis auf das kostenfreie WLAN-Netz eingehängt werden sollten. Dies hat sich leider aus verschiedenen Gründen, die nicht im Einflussbereich der Stadt Siegen lagen, verzögert. Die Deutsche Telekom hat nun angekündigt, dass die Fertigstellung des freien WLAN-Netzes bis Ende Oktober abgeschlossen sein soll. An den drei zuerst genannten Standorten werden dann kurzfristig geänderte Stadtpläne mit dem Hinweis auf freies WLAN eingehängt. Auch der Stadtplan an der Bismarckhalle wird noch ausgetauscht.

Frage 2
In der Sitzung des HFA am 8.2.2017 wurde in der Beantwortung unserer diesbezüglichen Anfrage die Inbetriebnahme der Hotspots so angekündigt: „…sollte in Kürze möglich sein…“. Wir konnten nur an dem Standort Bahnhof Siegen ein WLAN-Netz feststellen, das allerdings gestört war und keine Anmeldung ermöglichte. An allen anderen von uns getesteten Standorten konnten wir kein freies WLAN finden.

Antwort:
Im Rahmen des Werbenutzungsvertrags mit der Firma Ströer stattet die Deutsche Telekom an mehreren Standorten in der Siegener Innenstadt (Bahnhofstr.1, Bahnhofstr.7, Bahnhofstr.30, Kölner Str.52 und der Kölner Str.64) City Light Poster mit HotSpots aus. Das freie WLAN-Netz findet man unter dem Namen „Telekom“. Dort sollen Gäste der Stadt Siegen über eine spezifische Zugangsseite im Design der Stadt
Siegen den HotSpot für 60 Minuten pro Tag kostenfrei nutzen können.
Die bisher mangelhafte Umsetzung der Maßnahmen stellt sich auch aus Sicht der Verwaltung als sehr unbefriedigend dar. Dies wurde gegenüber unserem Vertragspartner Ströer auch mehrfach zum Ausdruck gebracht.
Inzwischen stellt sich die Situation wie folgt dar:
Die Hotspots am Bahnhofsvorplatz sind freigeschaltet. Es handelt sich um zwei Stelen auf dem Bahnhofsvorplatz. Aktuell gestaltet sich der Einwahlvorgang noch schwierig. Die gewünschte Weiterleitung auf www.siegen-guide.de funktioniert noch nicht optimal. Die Firma Ströer ist informiert.
Wegen der leider eingetretenen Verzögerungen für die Inbetriebnahme des freien WLAN hat die Telekom inzwischen mitgeteilt, dass es sich hier um eine individuelle, hochkomplexe technische Lösung handelt und erst alle Rahmenbedingungen geschaffen werden mussten, um die Realisierung zu gewährleisten. Umfangreiche Tiefbauarbeiten waren erforderlich, um die Leitungsanbindungen herzustellen. Leitungsstörungen und technische Probleme haben immer wieder zu Verzögerungen geführt.
Die Deutsche Telekom hat nun jedoch versichert, dass alle Hotspots bis Ende Oktober fertiggestellt sind und dann sofort genutzt werden können.

Nachfrage
Herr Groß möchte erfahren, ob es der Stadt Siegen bekannt ist, dass die mobilen WLANHotspots
in anderen Städten voll funktionsfähig sind und ob es eine Erklärung gibt, warum
dies in Siegen nicht möglich ist.

Herr Kühn erläutert, dass es ein Dreiecksverhältnis zwischen Stadt Siegen, Firma Ströer und der Telekom gibt. Die Stadt Siegen ist nicht unmittelbarer Vertragspartner der Telekom, sodass dort kein direkter Einfluss genommen werden kann. Ob die Hotspots in anderen Städten funktionieren entzieht sich seiner Kenntnis. Seit den Ausführungen im letzten Jahr hat die Stadt Siegen fast wöchentlich in dieser Situation interveniert, konnte aber nicht direkt in die Verhandlungen zwischen der Firma Ströer und der Telekom eingreifen.

Herr Rujanski schlägt vor, in der nächsten Sitzung unter dem TOP „Mitteilungen der Verwaltung“ zu berichten, ob die Hotspots genutzt werden können.

URL:http://www.gruene-siegen.de/stadtratsfraktion-siegen/antraege-anfragen/2017/22-09-17-stadtplaene-wlan/